Coaching für Sozialunternehmen

Du hast ein Sozial­unternehmen oder eine Initiative in Brandenburg gegründet und brauchst Unter­stützung bei der Weiter­entwicklung deines Projekts?

Wenn du einen gesellschaftlichen Mehrwert schaffen und vorantreiben, Innovationen anstoßen, Nachhaltigkeit fördern und DEINE Idee weiterentwickeln möchtest und dazu noch im Land Brandenburg tätig bist, dann frage jetzt dein kostenfreis Unternehmens-Coaching an.

KLICKE HIER UND FRAGE DEIN KOSTENFREIES COACHING AN

Das bieten wir:

Unsere erfahrenen Coaches unterstützem dich in einem individuellen und an deine Bedürfnisse angepassten Coaching. Mit über 30 Jahren Erfahrung in Sozialer Innovation und Sozialunternehmer:innentum geht bei uns die soziale und ökologische Mission mit unternehmerischem Erfolg Hand in Hand. In diesen und weiteren Themenfeldern können unsere Coaches zu deinem nachhaltigen Erfolg beitragen:

  • Konzeptanalyse
  • Organisation
  • Markt und Wettbewerb
  • Unternehmensstrategie und -ziele
  • Marketing
  • Rechtsform und Personal
  • Finanzierung und Finanzen

Du ..

  • bist Gründer:in eines Sozial(unternehmens) oder einer Initiative
  • arbeitest alleine oder im Team
  • gehst mit deiner Idee nachhaltig soziale oder ökologische Heraus­forderungen an
  • bist im Land Brandenburg tätig?

Dann bist du hier genau richtig! Frage hier dein kosten­freies Coaching an: coaching.brandenburg@socialimpact.eu

In einem ersten Individual­coaching-Gespräch wird geklärt, ob du auf­genommen werden kannst/willst und wie die weiteren Schritte aus­sehen.

Du bist auf der Suche nach Coaching?

Du erreichst uns unter:

Hanna Friedmann-Luzkova
Mail: coaching.brandenburg­@socialimpact.eu

Allgemeine Fragen kannst du uns hier senden:

* Pflichtfeld
Vielen Dank für deine Kontaktaufnahme

Hast du Interesse an weiteren Angeboten?

LANDVISIONEN bietet Sozialgründer:innen neben dir dem Individualcoaching:

Landvisionen ist ein Projekt der Social Impact gGmbH.

Gefördert durch das Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Energie aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds und des Landes Brandenburg.