Landvisionen ist ein Projekt der Social Impact gGmbH.

Gefördert durch das Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Energie aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds und des Landes Brandenburg.

.

Mit dem Pilotprojekt „Innovationsökosystem Brandenburg“ entwickeln wir Lösungsansätze und Ideen, mit dem Ziel, die Gründungsinfrastruktur für Sozialunternehmer:innen im ländlichen Brandenburg zu verbessern. Auf diese Weise wollen wir einen Beitrag leisten, sozial-ökologische Herausforderungen in Brandenburg zu adressieren.

Sozialunternehmen (SUs) entwickeln innovative Produkte, Dienstleistungen, Verfahren und Geschäftsmodelle, mit dem Ziel, soziale oder ökologische Probleme nachhaltig zu lösen. Mit unternehmerischen Mitteln dem Gemeinwohl zu dienen liegt im Kernkonzept von Sozialunternehmen. Sie stellen damit wichtige Treiber von sozialer und ökologischer Innovation dar. Gerade im ländlichen Raum wirken sich Sozialunternehmen unter anderem positiv auf den gesellschaftlichen Zusammenhalt, die Stärkung zukunftsfähiger soziökonomischer Entwicklungsprozesse, die Schaffung von Arbeitsplätzen und die gesamte Regionalentwicklung aus.

In Brandenburg gewinnen sie zunehmend an Bedeutung und verzeichneten in den letzten Jahren eine wachsende Gründungstätigkeit. Die aktuelle Zahl von rund 140 Sozialunternehmen ist im deutschen Vergleich überdurchschnittlich hoch. Dabei sind die Gründungsbedingungen für Social Entrepreneurship im ländlichen Raum oft weniger günstig als in urbanen Gegenden. Hürden bestehen beispielsweise in der mangelnden Sichtbarkeit des Mehrwerts von Sozialunternehmen, dem erschwerten Zugang zu öffentlichen Ausschreibungen, der Kooperation mit öffentlichen Stellen und einer Beratungslandschaft, die Belange von Sozialunternehmer:innen nicht ausreichend adressiert. Weitere Hürden für die Kommunen sind Finanzierung, aber auch politischer Rückhalt und Kenntnisse zu den Bedarfen der Sozialunternehmer:innen.

Das Projekt Innovationsökosystem Brandenburg besteht aus den zwei Teilbereichen:

BESCHAFFUNG SOZIAL, NACHHALTIG & REGIONAL GESTALTEN

Im Projektbereich „Beschaffung sozial, nachhaltig & regional" möchten wir Strukturen auf den Weg bringen, die Sozialunternehmer:innen einen besseren Zugang zu Aufträgen der öffentlichen Vergabe bieten. Dabei ist ein wichtiger Teil des Projektes, Handlungskonzepte zu entwickeln und zu etablieren, die Verwaltungen in den Kommunen bei diesem Prozess unterstützen. Aufbauend auf Recherchen, Vertiefungsgesprächen & Workshops wird eine Toolbox mit entsprechenden Ressourcen für Sozialunternehmer:innen, Verwaltungen und politische Entscheidungsträger:innen programmiert und online kostenlos zur Verfügung gestellt.
Mittelbar soll damit auch die Sichtbarkeit regionaler Sozialunternehmen und ihres Mehrwertes für eine sozial-innovative Regionalentwicklung verbessert werden.

SOZIALUNTERNEHMEN BEDARFSGERECHT BERATEN

Entwickelt wird ein Weiterbildungsprogramm zur Stärkung
der sozialunternehmerischen Beratungskompetenzen
für Gründungs-
berater:innen in Brandenburg und Erhöhung der Sichtbarkeit für diese Art von Gründungsvorhaben.
Durch den Aufbau auf bestehende Unterstützungsinfrastruktur und Kompetenzen, sollen die Bedingungen für sozialunternehmerische Gründungen nachhaltig verbessert werden. Das Projekt umfasst eine vertiefende Bedarfserhebung, sowie die Entwicklung, Pilotierung und Verstetigung der Weiterbildung, wobei begleitende Konzepte und Ressourcen gemeinsam mit Berater:innen und Expert:innen ko-kreiert werden.

Mehr über das Projekt erfahren?

Unsere Ansprechpartner:innen:

 

Wir freuen uns über Nachrichten!

* Pflichtfeld