Über uns

UNSERE VISION: Sozial­innovative länd­liche Räume

Unsere Vision ist es, all die guten Ideen für ein lebendiges und innovatives Branden­burg in die Realität umsetzen zu können. Wir träumen von einem starken Öko­system aus sozialen Innovationen, Dorf­ent­wicklungs­projekten und Sozial­unternehmen in länd­lichen Regi­onen Branden­burgs, die sich gegen­seitig stärken und mit­einander wachsen. Wir möchten all die Initiativen vor Ort dabei unter­stützen, länd­liche Regionen zu beleben und neue Perspek­tiven für das Arbeiten, Wirt­schaften und Zusammen­leben zu schaffen.

STARTEN - STÄRKEN - BEWAHREN

UNSER BEITRAG: Expertise und Unterstützung

Um soziale Innovationen im länd­lichen Raum Branden­burgs zu fördern, bieten wir mit LANDVISIONEN Information, Beratung, Work­shops, Veran­stalt­ungen sowie online und offline Lern­angebote rund um die Themen Dorf­entwicklung, Gründung und Sozial­unternehmertum. Wir wollen engagierte Branden­burger­*innen ver­netzen, neue Partner­schaften ermöglichen, gute Ideen unterstützen, bestehende Strukturen bewahren, weiter­entwickeln und neue Angebote initiieren. Dabei geben wir unser Wissen sowie wirk­same Werk­zeuge und Methoden aus jahr­zehnte­langer Gründungs­beratung an Dorf­gemeinschaften und engagierte Menschen vor Ort weiter. 

UNSER TEAM

Wir realisieren Landvisionen.

Wir sind ...

... ein buntes und inter­disziplinäres Team aus Land­lebenden und Groß­städtern, Gründungs­berater­*innen, Organisations­talenten und Kommunikations­expert­*innen aus Branden­burg und Berlin. Interessierten stehen wir gerne Rede und Antwort!

Erfahre mehr

Wir haben unter­schiedliche Motivationen, unser gemein­sames Projekt LANDVISIONEN nach vorne zu bringen, aber uns eint: Der Wunsch zur Lösung gesell­schaftlicher und struktureller Probleme, die das Leben in länd­lichen Regionen Branden­burgs aktuell häuftig mit sich bringt. Zur Lösung dieser Probleme wollen wir Knoten­punkt und Motor zugleich sein. Wir wollen die Menschen vor Ort dazu befähigen, selbst Teil des Wandels zu werden und sich aktiv ein­zu­bringen!

SOCIAL IMPACT

LANDVISIONEN ist ein Projekt der gemeinnützigen Social Impact GmbH, die seit über 30 Jahren Infra­strukturen und Projekte zur Lösung gesellschaft­licher Heraus­forderungen ent­wickelt. Anfang der 90er Jahre wurden durch Social Impact das erste integrierte Gründungs­unter­stützungs­programm für junge Erwachsene (enterprise) ins Leben gerufen, das erste Mikro­finanz­programm Deutsch­lands etabliert und zahl­reiche Programme für Gründer­*innen und Dorf­entwickler­*innen im länd­lichen Raum umge­setzt (z.B. entersocial, Dorf­kümmerer, Kultur­gewinn). Nachdem nun das Themen­feld "Soziale Innovationen in ländlichen Regionen" einen besonderen Stellen­wert innerhalb der Social Impact er­halten hat, wurde 2019 das Social Impact Lab Beelitz-Heil­stätten er­öffnet und im Juni 2020 das Projekt LANDVISIONEN ins Leben gerufen. Als Kompetenz­zentrum für soziale Innovationen im länd­lichen Raum will das Team der Social Impact das Er­fahrungs­wissen aus 30 Jahren Unter­nehmens­geschichte für die Ent­wicklung und Förderung sozialer Innovationen im länd­lichen Raum ein­setzen. 

Die Projekte von Social Impact wurden bislang viel­fach ausge­zeichnet, unter anderem vom BMAS, dem BMWI dem Rat für Nachhaltigkeit, der EU, der OECD und der Initiative „Deutsch­land – Land der Ideen“. 2012 erhielt die Social Impact den Sustainable Entrepreneur­ship Award und 2015 den European Enterprise Award. Der Geschäfts­führer der Social Impact, Norbert Kunz, wurde 2007 als Ashoka Fellow und 2011 als Social Entre­preneur des Jahres in Europa von der Schwab Foundation geehrt. Darüber hinaus er­hielt er 2014 den Bundes­verdienst­orden. Die Social Impact ist in mehreren nationalen und europäischen Beiräten ver­treten, u.a. im Mittel­stands­beirat des BMWI, im Expert­*innen­beirat der EU-Kommission zur Social Business Initiative (GECES) und der Steering­group der OECD zu Social & Inclusive Entre­preneur­ship.

Mehr über Social Impact erfahren


Unser Beirat

Unserem Fachbeirat gehören sach­kundige Vertreterinnen und Vertreter aus der kommunalen Praxis, der Wissenschaft, der Zivil­gesellschaft, der Wirtschafts­förderung und der Ministerial­verwaltung des Landes Brandenburg an. Er dient dem fachlichen Austausch zu strategischen Heraus­forderungen in Bezug auf die Förderung von sozialen Innovationen in den ländlichen Räumen Brandenburgs. Herzlichen Dank für das wertvolle Engagement!

HINTERGRUND DES PROJEKTS

In länd­lichen Regionen sind Sozial­unternehmen ein Zukunfts­faktor für eine nach­haltige wirtschaftl­iche Ent­wicklung. Diese Schlüssel­rolle resultiert aus ihrer spezifischen Fähig­keit, maß­geschneiderte Angebote für die Bedarfe vor Ort anzu­bieten und flexibel auf Ver­änderungen zu reagieren. Dabei haben Sozial­unter­nehmen einen spezifischen Beratungs­bedarf, der über das der­zeitige Angebot an bestehender Beratungs­infra­struktur hinaus geht.

Das Ministerium für Wirt­schaft, Arbeit und Energie des Landes Branden­burg fördert deshalb seit Mitte 2020 den Aufbau eines Kompetenz­­zentrums für soziale Innovationen in länd­­lichen Regionen Branden­­burgs. Dieser Prozess wird von der Social Impact gGmbH be­trieben und knüpft an deren lang­jährige und EU-weite Erfahrung in der Regional­ent­wicklung länd­licher Regionen sowie der Unter­stützung von Sozial­unternehmen an.  


Landvisionen ist ein Projekt der Social Impact gGmbH.

Gefördert durch das Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Energie aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds und des Landes Brandenburg.